Ausbildung im Landesverband

Der Basiskurs...

... richtet sich an Pfadfinderinnen und Pfadfinder im Alter von 13 - 15 Jahren, die schon mindestens seit einem Jahr aktiv in der Pfadfinderstufe dabei sind. Der Kurs soll die Teilnehmenden darauf vorbereiten, in absehbarer Zeit eine Gruppenführungsaufgabe im Stamm zu übernehmen. Die Teilnehmenden sollen über praktische Grundkenntnisse der Pfadfinderei verfügen.

Inhalte des Kurses sind: 

  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung einer Gruppenstunde 
  • viele unterschiedliche pfadfinderische Arbeitsformen kennenlernen und mitmachen
  • die Strukturen des Landesverbandes erleben 
  • Umgang mit Eltern
  • die eigene Rolle im Stamm wahrnehmen 

Der Basiskurs soll bei den Teilnehmenden die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung im Stamm wecken. Dazu gehört als Grundlage, dass die Teilnehmenden dazu in der Lage sind, eine Gruppenstunde vorzubereiten, durchzuführen und nachzubereiten.

Der Basiskurs findet jedes Jahr in den Herbstferien im Fritz-Emmel-Haus in Kronberg statt.

Der Kurs für Meutenführungen...

... richtet sich an Jugendliche im Alter von mindestens 15 Jahren und junge Erwachsene, die in einer Meutenführung mitarbeiten. Der Kurs umfasst zeitlich eine Woche plus ein Vorbereitungswochenende. Der Kurs soll zu einer aktiven Führung einer Meute befähigen und dabei speziell die Methoden der Wölflingsstufe in den Vordergrund stellen. Weiter Inhalte sind:

  • Recht und Verantwortung, Elternarbeit, Erste-Hilfe und Finanzen
  • Kindgerechter Umgang mit einer Meute
  • Langzeitprogramme und Meutenlager
  • Brauchtum und Pfadfinderkultur

Der Kurs für Meutenführungen will die Teilnehmenden zu einer kontinuierlichen Zusammenarbeit im Team der Meutenführung befähigen.  Damit wird die Grundlage gelegt, mit weiterer praktischer Erfahrung in die Verantwortung als Meutenführung zu wachsen und den Grundkurs für Stufenführungen zu besuchen. Zur realistischeren Anpassung an die Situation der Teilnehmenden findet der Kurs mit Studiomeuten statt.

Der KfM findet alle 1,5 Jahre an wechselnden Orten statt.

Der Kurs für Sippenführungen...

... richtet sich an Sippenführerinnen und Sippenführer im Alter von 15 - 18 Jahren, die seit mindestens einem Jahr in einer Sippenführung arbeiten. Der Kurs umfasst zeitlich eine Woche plus ein Vorbereitungswochenende. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung einer selbständigen, mehrtägigen Sippenfahrt und eines Langzeitprogramms. Weiter Inhalte sind:

  • Recht und Verantwortung, Elternarbeit, Erste Hilfe, Finanzen
  • Gespräche über die eigene Persönlichkeit, Entwicklung und Sexualität
  • Vertiefung der Kenntnisse in Pfadfindertechnik und -kultur
  • Vertiefung der Arbeitsform "Sippentreffen" und Methoden der Ideenfindung

Der Kurs für Sippenführungen soll seine Teilnehmenden zur weiteren Übernahme von Verantwortung in Sippe und Stamm motivieren und qualifizieren. Durch das Erlebnis der Fahrt als gruppenstärkende Methode können die Teilnehmenden diese auch eigenständig für ihre Sippe im Stamm anwenden. Der Kurs schafft ein Bewusstsein für den Prozess der Entwicklung der Sippe. Zur realistischeren Anpassung an die Situation der Teilnehmenden findet der Kurs mit Studiosippen statt.

Der KfS findet jedes Jahr in den Herbstferien in Homberg (Ohm) statt.

Der Kurs für Ranger und Rover...

... richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die in einer Runde gemeinsam in der Ranger- und Roverstufe aktiv sind oder aktiv werden wollen. Das Mindestalter ist 15 Jahre, als obere Altersgrenze wird 19 Jahre empfohlen.

In der Regel sollen komplette Runden (5 bis 10 Personen) am Kurs für Ranger und Rover teilnehmen. Ausdrücklich werden Stufenführungen der beiden anderen Stufen aufgefordert, sich in ihrer Ranger- und Rover-Runde zu engagieren und am Kurs teilzunehmen.

Der Kurs für Ranger und Rover dient dazu gewachsenen Sippen und neu gegründeten Ranger- und Rover-Runden die Ziele der Stufe und die stufeneigenen Arbeitsformen nahezubringen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Kurses sollen die Ranger und Roverstufe mit viel Spaß und Aktion erleben, um eine positive Grundeinstellung für die Stufe zu entwickeln.

Der KfR/R findet alle zwei Jahre an wechselnden Orten statt.

Die Seminare für Stammesführungen und Schatzmeister*innen

... richten sich an angehende oder gerade gewählte Stammesführungen und Schatzmeister*innen. Ziel und Grundlage beider Seminare ist es den Einstieg in Arbeit einer Stammesführung zu erleichtern und einen Überblick über den Aufgaben- und Verantwortungsbereich der Stammesführung zu geben. Die Seminare finden meist parallel an einem Wochenende statt und werden durch die Ausbildungsregion Mitte ausgerichtet.

Die Seminare für Schatzmeister*innen und Stammesführungen finden jedes Jahr im Februar oder März, meist im Landeszentrum in Kronberg statt.

Alle Anmeldungen zu den Landeskursen findet ihr im Mitgliederbereich.