Juchee! Bald rollt die Kiste!

Alle Freunde des Tüftelns und der Geschwindigkeit dürften es schon wissen: vom 20. bis zum 22. Mai findet in Homberg/Ohm die erste hessische Seifenkistenmeisterschaft statt. Viele Sippen haben sich als Rennteams angemeldet und werden versuchen mit ihren selbstgebauten Kisten den Titel zu gewinnen.

So eine mega Aktion will natürlich ordentlich geplant sein und aus diesem Grund haben sich die Seifenkisten-Vorbereitungs-Spezialisten des DoTTeR am Wochenende um den ersten Mai direkt an der zukünftigen Rennstrecke, dem Buchholzring in Homberg, getroffen.

Direkte Einblicke in die Planung gibt es jetzt also brandaktuell für euch:

Das vorherrschende Thema so eines Wochenendes ist natürlich die Konstruktion der Seifenkiste: Ein oder Zwei Fahrer? Welche Räder? Wie bauen wir die Lenkung? Wie schnell wird so eine Kiste? Und vor allem wie baut man ein vernünftige Bremse? Und dann noch so, dass die fertige Kiste nicht Unmengen an Geld verschlingt?

Da sind hitzige Diskussionen und krude Zeichnungen vorprogrammiert. Alles natürlich, damit die Rennteams am Ende das beste Material und die besten Bautipps zur Verfügung haben.

Nicht außer Acht gelassen werden darf allerdings auch das Drumherum der Meisterschaft. Da müssen Werkstätten und Unterkünfte für die Teams klargemacht werden. Die Verpflegung und fachgerechte Betreuung durch Seifenkisten-Mechaniker will bedacht sein. Der Vorstand des internationalen Seifenkistenverbandes will offiziell eingeladen werden, genauso wie die Presse, die natürlich gerne schon im Vorfeld die ersten News und Skandale hätte. Und die offizielle Dopingkontrolle meldet auch noch ihren Besuch für das Rennen an. Glücklicherweise wird dann in letzter Minute noch daran gedacht die Rennteams für die TUFF Kontrolle anzumelden – ohne die kleine Plakette fährt nämlich in Hessen niemand los.

Ein Wochenende für die Konstruktion, den Bau und den Test der Seifenkisten ist natürlich nicht viel, wenn auch noch am Sonntag das große Rennen starten soll. Und so werden Zeitpläne entworfen und Materiallisten erstellt, damit am großen Tag des hessischen Seifensports nichts schiefgeht.

Und weil es das ist was die zukünftigen Rennfahrer wohl mit am meisten interessiert, können wir euch versichern: über tolle Preise und eine ultimative Siegerehrung mit special guest wurde natürlich auch gesprochen.

Es lohnt sich also! Wir freuen uns darauf, alle mutigen Rennteams in Kürze auf der Rennstrecke begrüßen zu dürfen. Dort gibt es dann das volle Programm! Ihr dürft gespannt bleiben.

Die daheim Gebliebenen können sich auf Bilder und einen spannenden Bericht hier auf den DoTTeR Blog freuen und sollten am Sonntag für das Team aus der Heimat feste die Daumen drücken. Schließlich gibt es einen Titel zu holen, oder wer will nicht der erste hessische Master of Soapboxes werden?

Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*